Samstag, September 10, 2005

Getting stucked is ... unfortunately an option. Really!

Ja ich hab's geschafft: Ich hab den Unimog so im Schlamm versenkt, dass nix mehr ging. Auch langsames vor und zurück und mit Holz aufbocken hat nicht mehr aus dem Schlammloch geholfen. Scheisse. Und jetzt? Normal hab ich ja den Ehrgeiz ein festgefahrenes Auto selbst aus dem Dreck zu ziehen, aber irgendwann muss man sich eingestehen dass nur noch rohe Gewalt hilft (Michbeck anrufen).

So standen wir dann mit einem 1,5 t Ratschenkettenzug alleine im Wald und haben die 4 t Stahl aus dem Dreckloch rausgeratscht. Hat kaum 20.000 Stunden gedauert, doch am Ende war es doch ganz lustig.

Die berechtigte Frage (Wie kam es eigentlich zu der Katastrophe?) will ich auch noch beantworten:

  • Philipps Überheblichkeit (da komm ich durch!)
  • Abgefahrene Reifen
  • Eine kaputte Differentialsperre


Tja ... wieder was gelernt.

1 Kommentar:

saraharolds7377 hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.